Unser Druck in Ihrer Spülmaschine

In fast jedem Haushalt gibt es heutzutage eine Spülmaschine. Gegenüber dem Abwaschen im Spülbecken ist das Geschirr im Geschirrspüler höheren Temperaturen und aggressiveren Spülmitteln ausgesetzt. Das Geschirr wird dadurch sowohl thermisch, mechanisch und besonders chemisch mehr belastet.

Da es für unsere Kunden immer ein wichtiges Thema ist, wollen wir Ihnen hier kurz und verständlich erklären, wie sich unser Druck in der Spülmaschine verhält.

Druck auf Porzellan:

Bespiel bedruckte Tasse
100% spülmaschinengeeignet

Unsere Artikel aus Porzellan werden bei circa 850° Grad eingebrannt. Bei diesen hohen Temperaturen verschmelzen die keramischen Farben mit der Glasur der Artikel.

Würde man das Ganze unter einem Mikroskop betrachten, dann würde man sehen, dass die keramischen Farbpartikel in der Glasur versinken. Dadurch werden diese von der Glasur wie eine Schutzhülle umgeben. Dies schützt die Farben dann vor äußeren Einflüssen.

Aus diesem Grund ist unser Druck auf Porzellan:
- kratzfest
- 100% spülmaschinengeeignet
- mikrowellen- und ofentauglich 

Einschränkungen: Metallic und Edelmetall-Dekore haben unter Umständen eine eingeschränkte Spültauglichkeit bzw. sind nicht mikrowellentauglich.

Druck auf Glas:

Beispiel bedrucktes Glas
bedingt Spülmaschinengeeignet (siehe Hinweis unten)

Die Artikel aus Glas können im Gegensatz zu den Artikeln aus Porzellan nicht so hoch gebrannt werden, da das Glas sonst schmelzen würde. Wir brennen unsere Glasartikel bei circa 630°-660° Grad ein.

Bei diesen niedrigeren Temperaturen ist die oben angesprochene Verschmelzung von Farbe und Glasschicht nicht so stark, oder anders ausgedrückt: Die Farbpartikel versinken nicht so tief in der oberen Glasschicht.  Dadurch ist der Schutz vor äußeren Einflüssen auch nicht so stark ausgeprägt. 

Aus diesem Grund ist unser Druck auf Glas:
- kratzfest
- nur bedingt für die Spülmaschine geeignet (siehe Hinweis unten)
- mikrowellentauglich

Hinweis: Besonders die private Spülmaschinen mit Ihren aggressiven Laugen und in der Regel sehr zeitintensiven Spülgängen greifen die Glasfarben besonders stark an; hier verblassen die Motive dann sehr schnell. Die industriellen Spülmaschinen, die häufig in der Gastronomie zum Einsatz kommen, sind dahingegen kaum ein Problem, denn diese Arbeiten verstärkt mit Hitze & Druck und auch die Dauer der Spülgänge ist erheblich kürzer. Dies greift die Glasfarben dann kaum an.


Sollten Sie zu diesem Thema weitere Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns einfach, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ihr Team von Granvogl